Ein Ratsch über Hundefotografie mit Anja Hagen

Die Kunst der Hundefotografie

Ihr habt doch bestimmt auch so viele Fotos von Euren Hunden auf Euren Handys, dass ihr sie gar nicht mehr zählen könnt. So geht’s mir zumindest. Und auch wenn die Smartphonekameras immer besser werden, sind die Fotos eines Profis doch einfach eine ganz andere Hausnummer. Hundefotografie ist – so stelle ich mir es zumindest vor – nicht ohne. Einem Menschen kann man ja sagen „Stell Dich mal so hin.“, „Jetzt lächel mal“. Den Hund interessiert das natürlich herzlich wenig.

„Schau mal!“

Wie es denn so ist, Wauzis vor der Linse zu haben, wollte ich mal genauer wissen. Deswegen habe ich mich mit Anja Hagen getroffen. Ich bin über eine Freundin auf sie aufmerksam geworden, weil ich mal professionelle Fotos von Dora haben wollte. Vor ein paar Monaten hat Anja dann richtig tolle Bilder von mir und Dora geschossen. (Natürlich habe ich dafür den vollen Preis gezahlt). Nun haben wir uns erneut getroffen – diesmal zum Interview. Denn Anja stellt gerade ein paar ihrer Hundebilder in der Stadtbücherei Geretsried aus.

Die Ausstellung „Geretsrieder Hunde“ ist noch bis zum 31. August in der Stadtbücherei zu sehen. Der Eintritt ist frei. Die Bücherei hat auch samstags geöffnet. Jeweils von 9 bis 12 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.