Corona und Fragen rund um den Hund

In Bayern gilt wegen des Coronavirus eine Ausgangsbeschränkung. Wer einen Hund hat, stellt sich vielleicht gleich mehrere Fragen. Zum Beispiel: Darf ich eigentlich noch mit meinem Hund Gassi gehen? Ja, sagt das bayerische Innenministerium. Auch mit Menschen, mit denen man gemeinsam lebt; allerdings darf keine Gruppe gebildet werden. Außerdem muss man zu anderen Menschen einen Mindestabstand von 1,5 Metern halten.

Kann mein Hund das Coronavirus übertragen?

Dafür gibt es derzeit keine Hinweise, dass Hunde oder Katzen bei der Verbreitung des Virus eine Rolle spielen, sagt das Friedrich-Löffler-Institut (das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit).

Darf ich Gassi gehen, wenn ich in Quarantäne bin?

Wenn ihr einen Garten habt, könnt Ihr den Hund einfach raus lassen. Seid ihr gartenlos, dürft ihr nicht mit Eurem Hund Gassi gehen. In diesem Fall braucht Ihr Helferlen – Familie, Freunde, Nachbarn -, die mit Eurem Hund ein oder mehrere Runden drehen. 

Muss mein Hund in Quarantäne, wenn ich erkrankt bin?

Nein, der Hund muss nicht in Quarantäne. Er braucht auch keine Schutzmaske oder muss desinfiziert werden – das kann Eurem Hund sogar schaden, weil es Haut oder Schleimhäute angreifen kann.

Weitere Fragen werden in der aktuellen Podcastfolge beantwortet. Wenn ihr noch etwas wissen wollt oder weiteres Feedback habt, schreibt mir gerne an mail@zamperl-amore.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.